Dog

19.05.2022

Der ehemalige Army Ranger Jackson Briggs (Channing Tatum) möchte sich verändern. Um sich vor seinen ehemaligen Freunden bei der Army zu beweisen, soll er ein kleines Kunststück vollbringen. Er soll die von niemanden zu bändigende und unberechenbare Hündin Lulu, die von Kriegseinsätzen traumatisiert ist, rechtzeitig zur Beerdigung ihres Herrchens bringen.

Jackson und Lulu machen sich im baufälligen Ford Bronco auf die Reise entlang der US-Pazifikküste, erleben aberwitzige Situationen und gehen sich anfangs gehörig auf den Geist. Doch je länger die Reise andauert, desto unzertrennlicher werden sie.

Der herzerwärmende Trailer hält auch einige witzige Passagen bereit:

„Dog“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

In Channing Tatums Regiedebüt „Dog“ sieht man den Superstar in einem Buddy-Movie der etwas anderen Art. Gemeinsam mit Reid Carolin (Produzent der „Magic Mike“-Filme“) inszeniert der Schauspieler das Werk über einen ehemaligen Army Rancher und einen traumatisierten Hund, dessen Herrchen aus dem Leben trat. Das Duo ist auch für das Drehbuch verantwortlich.

Nicht umsonst heißt der Hund im Film Lulu, wie Tatums verstorbener Hund, der im Dezember 2018 aus dem Leben trat. Mehr als zwei Jahre haben Tatum und Reid für die Produktion gekämpft, im September 2020 fiel die erste Klappe. Obwohl sich Channing Tatum eigentlich keinen neuen Hund zulegen wollte, ging er aus der fertigen Produktion mit dem neuen Welpen Rook nach Hause.

Neben Tatum in der Hauptrolle sind des weiteren Luke Forbes („S.W.A.T.“), Ethan Suplee („Mallrats“) und Kevin Nash („Magic Mike XXL“) in weiteren Rollen mit von der Partie.

In den USA ist „Dog“ bereits seit dem Februar 2022 in den Kinos zu sehen, hierzulande startet der herzerwärmende Buddy-Film am 19. Mai 2022 und erhielt die FSK-Freigabe ab 12 Jahren.

mehr anzeigen
Quelle von kino.de